In unserer 33sten Folge ist der deutsche Triathlon-Profi Markus Rolli zu Gast, der sich hin und wieder auch in Südostasien herumtreibt. Ursprünglich war er dort ganz klassisch als Backpacker unterwegs, hat dann aber irgendwann auch mal das Rennrad mit ins Gepäck genommen und angefangen vor Ort zu trainieren.

Dabei hat der „junge Wilde“ auch schon mal ein paar hundert Kilometer quer durch den Dschungel zurückgelegt und den „etwas anderen Visa-Run“ unternommen. Der Schritt zum Profi-Triathleten kam dann Ende 2016, nachdem er schon jahrelang fleißig trainiert hatte und bei größeren Mitteldistanz-Rennen Altersklassensieger wurde.

Seinen ersten Sieg als Profi hat er dann beim Ironman 70.3 auf Phuket im November 2017 feiern können. Mittlerweile ist er dort regelmäßiger anzutreffen und bereitet sich in der Tropenhitze gezielt auf seine Rennen vor. Um sich für die Ironman 70.3 WM in Nizza zu qualifizieren, hat er es im März 2019 mit dem Rennen in Davao auf den Philippinen versucht und es mit Abstand gewonnen – nochmals herzlichen Glückwunsch dazu!

Was der sympathische Markus sonst noch so alles treibt, wie es ihm bei diesen und anderen Rennen ergangen ist, und wieviele Bananen der Veganer beim Bananen-Wettessen vertilgen kann, erfahrt ihr in diesem Interview.

Die Folge jetzt anhören:

ausdauerwelt apple podcast

ausdauerwelt podcast stitcher

Dir gefällt unser Podcast?

  1. Abonniere den Podcast auf iTunes, Stitcher oder auch per Newsletter
  2. Hinterlasse uns eine Rezension auf iTunes!

Team Ausdauerwelt auf Strava

Weiterführende Links zur Folge:

Die Fotos wurden von Markus freundlicherweise zur Verfügung gestellt:)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.